• English
  • Nederlands
  • Deutsch
  • Español

FAQ

 

Die Hebehilfen von Dotec erfüllen all Ihre Anforderungen. Wir beraten Sie darüber, wie Sie die Dotec-Hebehilfe auf sichere, ergonomische und effiziente Weise einsetzen können. Beim manuellen Heben besteht erhebliche Verletzungs- und Unfallgefahr. Darüber hinaus wird der Körper stark belastet. Die ganztägige manuelle Ausführung von Hebearbeiten ist ermüdend und unergonomisch. Eine Dotec-Hebehilfe senkt die Verletzungsgefahr und ermöglicht ergonomisches Arbeiten.
Ja, in den meisten Fällen ist dies möglich. Je nach Balancer kann eine bestimmte Bandbreite von Gewichten gehoben werden. Die Dotec Hebehilfe ist für alle Gewichte innerhalb dieser Bandbreite geeignet. Wenn Sie uns die in Ihrem Prozess anfallenden Mindest- und Höchstgewichte mitteilen, informieren wir Sie gern über die Möglichkeiten.
Ja, für kleinere, schmale und leichte Rollen können wir eine Lösung für das Heben mehrerer Rollen anbieten.
Die Hebehilfen von Dotec wurden entworfen, um die Arbeit zu erleichtern, indem sie die körperliche Belastung reduzieren und den Hebevorgang beschleunigen. Der ergonomische Entwurf – eine „zusätzliche Hand“ – vereinfacht die Bedienung und senkt das Gewicht, während der Handgriff und die Hebe- und Senkfunktion den Arbeitskomfort verbessern. All das macht die Dotec-Hebehilfe zu einem einzigartigen Hilfsmittel.
Alle Hebehilfen von Dotec sind sicher im Gebrauch. Sie erfüllen alle Anforderungen und Normen. Ausführlichere Informationen über die Sicherheit der Dotec Hebehilfen finden Sie im Abschnitt „Häufig gestellte Fragen: Sicherheit“. Natürlich können Sie sich auch gern direkt an uns wenden.
Nein, Ihre Produkte werden nicht beschädigt. Die Hebehilfe wurde so entworfen, dass die anzuhebende Last schonend behandelt wird. Auf Wunsch kann Ihre Dotec-Hebehilfe sogar mit zusätzlichen Schutzvorkehrungen ausgestattet werden.
Die Hebehilfen von Dotec sind wartungsarm. Durchschnittlich werden eine halbjährliche Inspektion und eine jährliche Wartung empfohlen, um den guten Zustand Ihrer Dotec Hebehilfe zu gewährleisten.
Einer unserer Kunden, der manuell Rollen verarbeitete, erkundigte sich nach der Amortisationszeit einer Dotec-Hebehilfe für Rollen. In seinem spezifischen Fall mussten 80 kg schwere Rollen manuell von einem vertikalen palettierten Stapel abgenommen werden. Die Rollen wurden über den Fußboden gerollt und von zwei Personen in der Verarbeitungsmaschine gelegt. Dort wurden die Rollen vor dem Abwickeln mit einem Basishilfsmittel mit Kettenhubwerk auf die Maschine gehoben. Anschließend mussten zunächst etwa 10 Meter Material abgewickelt und entfernt werden, weil das Rollen über den Boden Schäden und Schmutz verursacht hatte. Nach der Inbetriebnahme der Dotec Hebehilfe für Rollen fiel kein Ausschuss mehr an und es konnten von nur einer Person in derselben Zeit mehr Rollen geladen werden. Dadurch amortisierte sich die Anschaffung innerhalb von 8 Monaten. Bei jedem Kunden ist die Situation anders, aber wenn wir Ihren Prozess kennen, berechnen wir gern die Amortisationszeit in Ihrem Fall.
Ja, bevor wir eine Hebehilfe an Sie versenden, testen wir sie mit Ihren eigenen Produkten. Vor dem Versand findet eine Werksabnahme (FAT) statt, wobei wir Ihnen Gelegenheit geben, die Hebehilfe bei uns zu testen. Auf Wunsch können wir aber auch ein Video der FAT anfertigen und Ihnen übermitteln; nach Ihrer Bestätigung wird die Hebehilfe dann an Sie versandt. Nach der Installation findet ein Inbetriebnahmetest bei Ihnen vor Ort (SAT) statt. Wir bleiben so lange, bis Ihre Hebehilfe perfekt funktioniert!
Das hängt von der Größe Ihrer Dotec-Hebehilfe ab. Bei intensivem Gebrauch einer pneumatischen Hebehilfe mit einem Kompressor von 6–7 bar beträgt der Luftverbrauch etwa 150–250 Nl/min. Ein Vakuumsystem verbraucht mit durchschnittlich 400–600 Nl/min mehr Luft. Systeme, die mit einer Vakuumpumpe betrieben werden, sind immer eingeschaltet, was in einem hohen Luft- und Stromverbrauch resultiert. Im Gegensatz zu Vakuumpumpensystemen kann die Dotec-Vakuumhebehilfe aber in den Standby-Stand versetzt werden, in dem keine Luft verbraucht wird.

FAQ Zicherheit

FAQ Zicherheit

Ja. All unsere Hebehilfen sind pneumatisch, werden also mit Druckluft betrieben. Strom wird nicht benötigt. Wir stellen sicher, dass alle Teile der Hebehilfen gut isoliert sind. Außerdem prüft ein zertifiziertes externes Unternehmen schon vor der Werksabnahme, ob Ihre Hebehilfe alle Anforderungen für den Einsatz in ATEX-Zonen erfüllt.
Ja. Wir können Ihre Dotec-Hebehilfe aus Edelstahl fertigen. Wir sorgen dafür, dass das Gerät keinerlei Hohlräume hat, in denen sich Staub oder andere Partikel ansammeln können. Auf Wunsch können die Scharniere zum Schutz vor Staubablagerungen mit Bälgen versehen werden.
Ja. Wie alle Maschinen müssen auch die Dotec-Hebehilfen mit dem CE-Kennzeichen versehen sein. Die Kennzeichnung bedeutet, dass die Dotec-Hebehilfen die europäischen Rechtsvorschriften auf dem Gebiet der Gesundheit, der Sicherheit und des Umweltschutzes erfüllen. Alle Dotec-Hebehilfen tragen das CE-Kennzeichen und verfügen über ein Zertifikat für die Gesamtheit der Maschinen. Die folgenden Richtlinien und Normen sind auf die Dotec-Produkte anwendbar: Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) NEN-EN-ISO 12100-1: 2010 NEN-EN-ISO 13857: 2008 NEN-EN 14238: 2004 + A1: 2010 NEN-ISO 4414: 2010
All unsere Ingenieure und Techniker sind nach der Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzcheckliste für Auftragnehmer (VCA) zertifiziert. Die VCA-Vorschriften gewährleisten, dass das Personal auf sichere und gesunde Weise arbeitet. Sie können sich also darauf verlassen, dass alle Arbeiten so ausgeführt werden, dass die Sicherheit, Gesundheit und Umwelt nicht gefährdet werden.
Alle Dotec-Hebehilfen sind mit einer ergonomischen Steuerung, dem ErgoStuur®, ausgestattet. Dies ist das zentrale Merkmal der Dotec-Hebehilfen. Das ErgoStuur® gleitet auf- und abwärts durch die Hand, wodurch der Benutzer die Ladung im Blick behalten kann. Per Fingerdruck werden sowohl die Richtung als auch die Geschwindigkeit bestimmt. Das ErgoStuur® ermöglicht ergonomisches Arbeiten. Der Rücken bleibt gerade, Bücken ist nicht mehr notwendig. Nach jeder Installation unterweisen wir das Bedienungspersonal darin, die Hebehilfe auf möglichst ergonomische und effiziente Weise einzusetzen. Wir empfehlen immer, beide Hände am ErgoStuur® zu halten und die Hebehilfe die Arbeit verrichten zu lassen. Bei spezifischen Sicherheitsanforderungen können wir die Hebehilfe nach Kundenwunsch anpassen. Wir besprechen dann mit Ihnen die Möglichkeiten.